Produktbeschreibung
Vereine / Verbände
Schadenformular
Antrag / Bedingungen
Links
Kontakt
Impressum

Produktbeschreibung (Teil II)

Mietkosten für ein Leihgerät
Das gab es noch nie!
Der Versicherer beteiligt sich an den Kosten eines Ersatzfallschirmes oder -gleitschirmes, wenn z.B. bei der Landung auf Asphalt ein aufgescheuerter Gurt eine weitere, sichere Verwendung nicht gewährleistet.
Oder: Das nicht motorisierte Luftsportgerät ( also auch der Hängegleiter ) wird beim KFZ-Unfall während der Anreise beschädigt oder gar bei einem KFZ-Diebstahl entwendet.

Packkosten des Rettungsschimes
Ja, auch daran wurde gedacht…...
Im Dunst verliert der UL-Pilot die Orientierung. Der künstliche Horizont fehlt, der Kompaß schlägt Saltos. Der UL-Pilot entschließt sich, den Rettungsschirm zu aktivieren.
Der Gleitschirmflieger bekommt den Klapper nicht raus, der Springer findet sein Handdeploy nicht:
Nach einer Notauslösung trägt der Versicherer die Kosten der Packung!

Übernachtungskosten
Unser Unglücksrabe mit dem aufgerissenen Gurt bzw. der betätigten Rettung, kann mit einer Reparatur bzw. Packung erst am Folgetag rechnen. Nicht „Heim fahren“ ist angesagt. Übernachten auf Kosten der Versicherung ! Die Übernachtung wird auch bezahlt, wenn der PPL-Lizenzler mit dem PKW auf dem Weg zur Alpenflugeinweisung, mehr als 250 km von zu Hause entfernt, eine Panne, einen Unfall oder einen Fahrzeugdiebstahl hat. Ebenfalls werden diese Kosten übernommen, wenn der Pilot aufgrund Wetterverschlechterung den Weiterflug abbricht!

Mietwagen
Der Versicherer zahlt auch den Mietwagen, damit der Pilot noch rechtzeitig zum Seminar anreisen kann!

Eine gute Sache, PILOTSECURE in der Tasche zu haben.... hier geht’s zum Antrag

Zurück zur Produktbeschreibung Teil I

Website by life-style.de